Gute erste Halbzeit und verdienter Sieg

Das Spitzenspiel am vergangenen Wochenende hatte seinen Tribut gefordert, mit zwei Sperren und mehreren Verletzten reiste die Mannschaft von Spielertrainer Matthias Russo, mit einem sehr kleinen Kader, nach Zähringen. Es wurde sogar Legionär Manuel Spitzer in die Startelf berufen. Gündlingen hatte ca. 75% Ballbesitz, lies den Ball und Gegner laufen und kontrollierte das Spiel. Das 0:1 erfolgte bereits in der 6. Spielminute, ein Kopfballtor von Matthias Russo nach klasse Flanke von Felix Wörner.

Das 0:2 schoss Felix Wörner selber, ein Schuss aus 18 Metern. Beim 0:3 war Felix Wörner ebenfalls wieder beteiligt, seinen Freistoß bekam Maurizio Maggiore am langen Pfosten und schob den Ball ins Tor. Vor der Pause dann noch das 0:4, ein direkt verwandelter Freistoß von Giuseppe Paletta.
Nach der Pause wurde mehrfach gewechselt und mehrfach umgestellt. Der Druck von Gündlingen lies nach und die Heimmannschaft wurde angriffslustiger. Den Schuss aufs Tor von Philipp Salenbacher konnte Torhüter Andre Leubner noch parieren aber der Ball landete vor den Füßen von Paletta, der auf Matthias Russo legte und der schob zum 0:5 Endstand ein. Ein verdienter Sieg und wieder zu Null. Dennoch muss mehr kommen am kommenden Wochenende zum Derby gegen Merdingen!

 

Sponsoren

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com