AH SVG - FC Pfastatt 4:0 (1:0)

Nach vorsichtigem Abtasten zu Beginn brachte ein schönes Zusammenspiel zwischen Markus und Mike die frühe 1:0 Führung. Unsere Abwehr stand recht sicher und nur einmal musste bei einer von (zu) vielen bestaunten Direktabnahme nach einer Ecke für uns der Pfosten retten. Die elsässischen Gäste waren nur zu Elft gekommen, während unsere Auswechselbank gut bestückt war. So konnte man sich den Luxus leisten, nach 25 Minuten einen Doppelwechsel in der Offensive vorzunehmen und in der

Pause einen weiteren Doppelwechsel in der Defensive. Alle Jungs brachten sich prima ein (auch das Mädchen für alles(!) Heinz) und machten ihre Sache gut.

Das Spiel verlief jedoch unnötigerweise spannend, weil einige Hochkaräter zum Ausbau der Führung liegengelassen wurden (übrigens Mike: kann ich bitte meine Schuhspanner wieder haben ?). Dank einer engagierten Defensivleistung der ganzen Truppe kamen die Gäste allerdings zu keiner klaren Torchance mehr. In der Schlussviertelstund konnten wir nochmals zulegen und Toby (per Elfer), der stark auftrumpfende Marc sowie Markus (es geht ja auch diszipliniert) konnten auf 4:0 erhöhen.

Der gut leitende Schiri Can hatte jetzt Hunger (oder doch Durst ?) und pfiff pünktlich ab. Beim abschließenden Mitternachtsdinner im Sportheim verbuchten die recht fairen Gäste aus Pfastatt ein 8:8 Unentschieden.

Am Freitag, dem 16. Oktober erwarten unsere Alten Herren nun um 20 Uhr im Sandgrüble die Gäste aus Schiltigheim (bei Straßburg) zum mit Spannung erwartetem Achtelfinalspiel !

Sponsoren

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com