Beim Tabellenzweiten Staufen trafen wir auf eine taktisch disziplinierte Heimmannschaft die uns in unserer Hälfte spielen lies und mit schnellem Umschaltspiel uns überrraschen wollte. Wir aber waren geduldig im Aufbauspiel und so spielte sich viel zwischen den Stafräumen ab. Beide Mannschaften hatten ihre besten Chance nach Freistössen über die gesammte Spielzeit. Eine davon nutzen wir zum vermeitlichen 1:0, doch der Schiedsrichter sah leider als einziger eine Abseitssituation. Hinten standen

wir gewohnt sicher und wenn doch mal was durchkam war Rocco Bühler im Tor sicher zur Stelle. Im Mittelfeld unermüdlich waren Alejandro Götze und Ruben Götz heute bis zum Schluss unterwegs und gingen keinem Zweikampf aus dem Weg. Nach der Halbzeit änderte sich im Spielverlauf nicht viel. Einem lang geschlagenen Ball setzte Debütant Timo Schneider kämpferisch nach und wurde regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luca Mössner. Staufen konnte aber kurze Zeit später mit einem Sonntagsschuß von der Strafraumgrenze in den Winkel unhaltbar ausgleichen. Aus dem Spiel herraus konnte sich keine Mannschaft entscheident durchsetzten, nur bei Standarts blieb es brandgefährlich. In der Nachspielzeit nutzten wir eine davon, nach einem Eckball netzte Fabio Lauppe volley mit links ein. Heute hatten wir das glüchlichere Ende, was uns in der Vorrunde versagt blieb und Staufen bei uns glücklich gewann, auf unserer Seite. Fazit: Mit einer geschlossen Mannschaftleistung und unbedingtem Willen zum Erfolg gekommen.

Sponsoren

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com